X

Homematic - Wechsel von CCU2 auf CCU3 einfach erklärt

29.09.2018 von Dennis
Ich habe heute meine neue Homematic Zentrale, die CCU3, erhalten und erkläre euch hier in diesem Artikel wie ihr den Vorgänger, die CCU2, gegen die neue Zentrale austauscht und dabei alle Einstellungen übernehmt. Darüber hinaus nehme ich im Fazit auch noch Stellung zu den Geschwindigkeitsvorteilen der neuen CCU.




Vergleich CCU2 / CCU3


Der Grund auf die neue CCU3 zu wechseln lag bei mir hauptsächlich an der wesentlich neueren und potenteren Hardware. Mir war die CCU2 schon als ich sie vor ein paar Jahren gekauft viel zu langsam und ich habe mir durch das Update einen erheblichen Geschwindigkeitsvorteil versprochen.

Hier noch mal die technischen Details der beiden Zentralen im Vergleich:





Schritt 1: Firmware auf der CCU2 aktualisieren


Um Komplikationen beim Übertragen der Daten von der CCU2 auf die CCU3 auszuschließen, rate ich dazu, als erstes die Firmware zu aktualisieren.

Bei mir war die aktuelle Software bereits installiert. Sollte dies bei euch nicht der Fall sein, dann könnt ihr euch in der folgenden Bildergalerie ansehen wie ihr ein Firmwareupdate durchführt:



*Den Hinweis, dass nach dem Software-Update der Cache des Browsers gelöscht werden muss, könnt ihr erstmal ignorieren. Nur wenn ihr euch nach dem Update nicht mehr auf der CCU anmelden könnt, müsst ihr den Cache, wie hier beschrieben http://www.eq-3.de/service/faq.html?id=38, löschen.



Schritt 2: Backup von den Einstellungen der CCU2 erstellen


Als nächstes müssen wir nun alle Einstellungen der CCU2 sichern.

Dazu erstellen wir, wie folgt, ein Backup:



Die erstellte Datei speicher ihr dann an einem Ort den wo ihr schnell wieder drauf zugreifen könnt. Hier sind jetzt alle Einstellungen der CCU2 gespeichert und diese wollen wir ja gleich auf die CCU3 übertragen.



Schritt 3: Firmware / Software auf der CCU3 aktualisieren


Wenn man sich zum ersten Mal auf der CCU3 anmeldet, prüft die Zentrale ob eine neue Firmware vorhanden ist. Da die CCU3 immer mit einer veralteten Firmware ausgeliefert wird, muss man als erstes die neueste Firmware installieren.

Dazu klickt ihr hier einfach 1x auf Update:



Das restliche Vorgehen ist dann wie bei der CCU2 (siehe Galerie unter Schritt 1).

Auch hier gilt, dass der Hinweis das nach dem Software-Update der Cache des Browsers gelöscht werden muss, erstmal ignoriert werden kann. Nur wenn ihr euch nicht mehr auf der CCU anmelden könnt, müsst ihr den Cache, wie hier beschrieben http://www.eq-3.de/service/faq.html?id=38, löschen.



Schritt 4: Backup von der CCU2 in die CCU3 einspielen


Als nächstes müssen wir jetzt die Einstellungen der CCU2 auf die CCU3 übertragen. Dazu spielen wir das Backup von der CCU2 einfach auf der CCU3 wieder ein:




Schritt 5: Umbau


Sind Schritt 1-4 erledigt, muss nur noch die CCU2 vom Netz genommen werden und damit verrichtet ab sofort die CCU3 ihren Dienst. :)


Fazit


Das Update von der CCU2 auf die CCU3 gestaltet sich wirklich sehr einfach. Wer sich mit der Homematic CCU gut auskennt, für den wird das Update absolut kein Problem darstellen. Aber auch für weniger versierte Nutzer ist der Austausch sehr leicht zu bewerkstelligen.

Ich fand es sehr gut, dass nach dem Einspielen des Backups die CCU3 sofort im Einsatz war und man danach eigentlich nur noch die CCU2 abbauen musste. Darüber hinaus merkt man die potentere Hardware der CCU3 sehr deutlich. Angefangen bei der Bedienung des HomeMatic WebUI, welches nun wesentlich zügiger ausgeführt wird, bis hin zur Reaktion der gesteuerten Aktoren, die nun deutlich schneller anspringen.

Ohne das ich jetzt die weiteren Möglichkeiten der CCU3 getestet habe, bin ich von den Geschwindigkeitsvorteilen sehr begeistert und für mich hat sich das Update dadurch schon absolut gelohnt.



Kommentare (2)


Dennis (Team)
23.10.2018
Wenn du Homematic IP nicht nutzt ist das kein Problem.

Gruß
Dennis

DFFVB
23.10.2018
Kurze Frage, die CCU3 ist doch mit der Cloud / den Servern von Homematic verbunden? Oder gibt es eine Möglichkeit die CCU3 (mit Ausnahme der FW Updates) ohne Internetanschluss zu betreiben?

Diesen Artikel kommentieren:

Hinweis:
  • Nur Fragen / Antworten direkt zum Artikel
  • Kein Support für andere Hard- oder Software !


Name:
   
Kommentar:
   
    

Bild abtippen:
   
Artikel-Abo: optional
  Wenn Du eine E-Mail-Adresse angibst, informieren wir dich, sobald es hier etwas Neues gibt.