X

ICY BOX externes Festplattengehäuse USB 3.1 für PCIe M.2 NVME SSD - Test

Geschrieben am16.11.2020 von Dennis RSS Feed
Nachdem wir uns vor ein paar Monaten das FIDECO M.2 SSD-Gehäuse* etwas näher angesehen haben, folgt heute mit dem ICY BOX IB-1817M-C31* ein recht ähnliches Gehäuse. Wir werden uns hier die Verarbeitung näher ansehen, die Performance testen und natürlichen gucken wir auch was das ICY BOX-Gehäuse vom Hersteller Raidsonic besser bzw. schlechter macht als das FIDECO M.2 SSD-Gehäuse*.

ICY BOX externes Festplattengehäuse USB 3.1 für PCIe M.2 NVME SSD - Test

Den Test haben wir an einem aktuellen MacBook 16" 2019 mit USB 3.1 Gen. 2 durchgeführt. Wie bereits beim Test des FIDECO M.2 SSD-Gehäuses haben wir auch dieses mal auf den Test an einem USB 3.0 Port verzichtet, da man an Diesem die Geschwindigkeitsvorteile der ICY BOX IB-1817M-C31* eh nicht nutzen könnte. Sollten euch nur USB 3.0 Ports zur Verfügung stehen, könnt ihr aber z.B. zur SATA-Variante vom FIDECO M.2 SSD-Gehäuse* greifen.



Lieferumfang / Zusammenstellung


Der Lieferumfang des ICY BOX IB-1817M-C31* sieht wie folgt aus:

  • 1x ICY BOX IB-1817M-C31* (Gehäuse, Platine, Abdeckung)
  • 1x USB-C auf USB-A Kabel (30cm)
  • 1x USB-C auf USB-C Kabel (30cm)
  • 2x Wärmeleitpad
  • 1x Wärmeleitblech
  • 1x Aufbewahrungstasche aus Filz
  • 1x Kabelklettbinder
  • 1x Schraubendreher
  • 1x Werkzeug zum schieben des Schreibschutzschalters
  • Schrauben (Je 1x mehr als benötigt)
  • Kurzanleitung, Garantiekarte

ICY BOX externes Festplattengehäuse USB 3.1 für PCIe M.2 NVME SSD - Test

Als M.2 SSD nutzen wir in diesem Test eine 480GB Corsair Force MP510*. Diese NVME M.2-SSD mit PCIe 3.0 x4 kann, laut Hersteller, Geschwindigkeiten von bis zu 2000 MB/s beim Lesen und 3480 MB/s beim Schreiben erreichen.



Funktionsumfang


Im ICY BOX IB-1817M-C31* können M.2 PCIe NVME SSDs mit M-Key im Format 2230, 2242, 2260 und 2280 verbaut werden.

Die maximale Geschwindigkeit, die mit dem ICY BOX IB-1817M-C31* möglich ist, wird durch USB 3.1 Gen. 2 begrenzt und liegt bei 10 Gbit/s, was einer theoretischen Übertragungsrate von 1200MB/s entspricht. In der Praxis werden an USB 3.1 Gen. 2 Geschwindigkeiten von um die 1000 MB/s erreicht. Hier sieht man, dass die von uns verwendete 480GB Corsair Force MP510* eigentlich oversized ist, da die maximale Geschwindigkeit bei weitem nicht erreicht werden kann. Theoretisch ist es daher auch möglich eine günstigere M.2 SSD mit einer geringeren Datenrate zu verwenden.



Optik, Haptik, Verarbeitung, Größe


Das Gehäuse der ICY BOX IB-1817M-C31* besteht aus Anthrazitfarben eloxiertem Aluminium, ist aus einem Stück gefertigt und wirkt insgesamt sehr hochwertig. Die seitlichen Abdeckungen sind aus dem gleichen Material gefertigt, haben innen allerdings einen kleinen, etwas scharfkantigen, Grat.

Das Innenleben besteht aus der Platine (wo die M.2-SSD drauf kommt) und einer patentierten Kühlplatte.



Das Design und die Verarbeitung empfinde ich als hervorragend.

Im Gegensatz zum hier ebenfalls getesteten FIDECO-Gehäuse, ist das Gehäuse des ICY BOX IB-1817M-C31* wesentlich hochwertiger, dicker und schwerer. Hier eine kleine Übersicht der Größe und des Gewichts der beiden Gehäuse:


DatenIcy Box GehäuseFideco Gehäuse
Größe (L/B/H)103x40x15mm102x34x12mm
Gewicht82g28g

ICY BOX externes Festplattengehäuse USB 3.1 für PCIe M.2 NVME SSD - Test


Der Zusammenbau


Der Zusammenbau ist sehr einfach. Einfach mit dem beiliegenden Schraubendreher die 2 Abdeckungen entfernen und die Platine aus dem Gehäuse holen. Den Rest zeige ich euch kurz in der folgenden Galerie...




Beim Zusammenbau haben wir dann schon den nächsten Vorteil gegenüber dem FIDECO M.2 SSD-Gehäuse*, denn durch die Kühlplatte des ICY BOX IB-1817M-C31* ist es wesentlich einfacher die fertig zusammengebaute Platine in das Gehäuse zu bekommen, da das Wärmeleitpad sich nicht verkanten kann.





Benchmarks / Praxis-Geschwindigkeit


Als erstes schauen wir uns einmal an, ob das ICY BOX IB-1817M-C31* in der Lage ist die eingangs erwähnte Geschwindigkeit von knapp 1000 MB/s zu erreichen. Dafür haben wir im ersten Schritt 3 unterschiedliche Benchmarks durchlaufen lassen:



In den Benchmarks liegt die Geschwindigkeit also zwischen 900 und 1000 MB/s und kommt damit ganz gut an die maximale Praxis-Geschwindigkeit heran. Da ein Benchmark aber meist nicht die Realität darstellt, haben wir noch mal 3 Szenarien die etwas praxisnäher sind getestet:


Szenario 1:
Kopieren von 2 großen Dateien mit 86,7GB


Die maximale Geschwindigkeit lag bei ca. 790 MB/s und wurde so lange gehalten, bis der 24GB große SLC-Cache der 480GB Corsair Force MP510* voll war. Danach hat sich die Geschwindigkeit bei ca. 535 MB/s eingependelt.


Szenario 2:
Kopieren eines 74GB großen Ordners mit diversen 1-10MB großen Bilddateien


Da nicht alle Dateien gleich groß sind, schwankt die Übertragungsrate hier die ganze Zeit zwischen 300 und 400 MB/s, wobei kurzzeitig auch 450MB/s erreicht werden.


Szenario 3:
Kopieren von einem 1GB großem Ordner, gefüllt mit 18kb großen Textdateien


Hier fing die Übertragungsrate bei guten 8MB/s an, sank dann aber sehr schnell auf 2MB/s und ging dann immer weiter runter auf bis zu 350 KB/s. Am Ende lag die Übertragungsgeschwindigkeit immer so zwischen 400 und 600 KB/s.



Wärmeentwicklung


Wie warm die M.2 SSD im Gehäuse wird konnten wir leider nicht auslesen, da dieser Wert über USB nicht zur Verfügung steht. Das passiv gekühlte Gehäuse selbst, wurde bei längeren Kopiervorgängen bis zu 43° C warm.

ICY BOX externes Festplattengehäuse USB 3.1 für PCIe M.2 NVME SSD - Test


Da es während der Tests zu keiner Zeit zu einem Verbindungsabbruch kam, wird die M.2 ausreichend gekühlt. Das Kühlkonzept des ICY BOX IB-1817M-C31* geht also voll auf.



Einkaufsliste


Hier die Übersicht welche Teile wir für diesen Test genutzt haben:

GehäusePreis
ICY BOX IB-1817M-C31*32 Euro
M.2 SSD
480GB Corsair Force MP510*90 Euro
Alternative Kapazität
240GB Corsair Force MP510*45 Euro
960GB Corsair Force MP510*256 Euro
1920GB Corsair Force MP510*260 Euro


Fazit


Das ICY BOX IB-1817M-C31* ist ein sowohl von der Funktion, als auch von der Verarbeitung her, hervorragendes USB-C Festplattengehäuse für eine NVME M.2-Festplatte. Wenn man einen mobilen Speicher sucht, der eine hohe Geschwindigkeit bietet, kommt man an dieser Lösung eigentlich nicht vorbei. Ob man sich nun für das ICY BOX IB-1817M-C31* oder ein anderes hier getestetes Gehäuse entscheidet spielt da eigentlich keine Rolle, alle machen einen hervorragenden Job.

Im Vergleich zum FIDECO M.2 SSD-Gehäuse* ist eigentlich nur die bessere Verarbeitung und der zusätzlich vorhandene Schreibschutzschalter zu erwähnen. Performance und Wärmeentwicklung sind sehr ähnlich. Die Vor- und Nachteile unterscheiden sich dadurch auch nur wenig zu diesem und auch den anderen getesteten Gehäusen.



PositivNegativ
Sehr Schnelle TransferratenKabel wird benötigt
Sehr gute VerarbeitungIm Vergleich zu gleichgroßen Datenträgern, höherer Preis
Kompakte Größe gegenüber SSDGröße gegenüber USB-Stick
Schreibschutzschalter



Wenn euch dieser Artikel gefallen hat, findet ihr hier eine Übersicht ähnlicher Artikel:
Schneller USB 3.1 Stick mit M.2 SSD
Schnelle externe Festplatte im Mini-Format mit USB-C 3.1 und NVME M.2 SSD
Fideco externes Festplattengehäuse USB 3.1 für PCIe M.2 NVME SSD
ICY BOX externes Festplattengehäuse USB 3.1 für PCIe M.2 NVME SSD





Facebook
Twitter
Bei Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links, bei denen wir bei einem Kauf eine Vergütung durch den Anbieter erhalten.
VG-Wort

Kommentare (2)

Kommentar
Dennis (Team)
Geschrieben am17.11.2020
Hallo Friedrich,

Vielen Dank.

Der Hinweis bezieht sich darauf, dass es als Alternative zu diesen Gehäusen auch komplette Sticks gibt, die den USB-Stecker schon mit integriert haben.

Sowas haben wir auch bereits getestet: Schneller USB 3.1 Stick mit M.2 SSD

Ich habe das zusätzliches mal entfernt.

Gruß
Dennis
Kommentar
Friedrich
Geschrieben am17.11.2020
Hallo, gut geschrieben, verstehe jetzt nicht warum Sie schreiben dass ein zusätzliches Kabel benötigt wird, erschließt sich mir nicht aus dem Text.
Gruß

Diesen Artikel kommentieren:

Hinweis:
  • Nur Fragen / Antworten direkt zum Artikel
  • Kein Support für andere Hard- oder Software !


Name:
   
Kommentar:
   
  Bild abtippen   Bild neu laden

Bild abtippen:
   
Artikel-Abo: optional
  Wenn Du eine E-Mail-Adresse angibst, informieren wir dich, sobald es hier etwas Neues gibt.
   
 
E-Mail Abo
E-Mail Benachrichtigung bei neuen Artikeln
RSS Feed
Abonniert unseren RSS-Feed
benötigt einen RSS-Reader