X

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Geschrieben am25.06.2020 von Dennis RSS Feed
Heute mal ein Artikel für alle die nicht eines von Stefans NAS nachbauen möchten, aber trotzdem einen kleinen einfachen Netzwerkspeicher benötigen. Das Ganze werde ich anhand einer FRITZ!Box* 7490* beschreiben, welche ich von meinem lokalen Internetanbieter gestellt bekommen habe. Da sich die Benutzeroberflächen bei allen FRITZ!Boxen sehr ähneln, denke ich, dass diese Anleitung für so gut wie alle aktuellen FRITZ!Boxen genutzt werden kann.

Der Netzwerkspeicher kann grundsätzlich auch von außerhalb des lokalen Netzwerks genutzt werden, ich beschreibe hier aber erstmal nur die Einrichtung für den lokalen Zugriff.



Vorbereitung


Meine FRITZ!Box* hat zwar einen kleinen internen Speicher (406MB), das wird für die meisten aber sicherlich nicht ausreichen. Daher habe ich am USB-Port der FRITZ!Box* erstmal einen Datenträger angeschlossen.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Wichtig ist, dass der Datenträger mit einem der folgenden Dateisysteme formatiert sein muss: NTFS, FAT/FAT32 oder ext2/ext3/ext4

Solltet ihr FAT/FAT32 nutzen, seid euch bitte bewusst, das damit die maximale Dateigröße bei 4GB liegt. Solltet ihr größere Dateien speichern wollen, so greift bitte auf das Windows Dateisystem NTFS oder eines der Linux Dateisysteme ext2/ext3/ext4 zurück.

Ich habe hier für den Artikel eine 2,5" SSD mit FAT formatiert, diese in ein USB 3.0 Gehäuse gepackt und Dieses dann mit dem USB-Port der FRITZ!Box* verbunden. Solltet ihr nur einen USB-Stick haben, ist das auch kein Problem, dass funktioniert genauso wie eine Festplatte.



Aktivieren der NAS-Funktion


Um die NAS-Funktion zu aktivieren meldet ihr euch auf eurer FRITZ!Box* an und navigiert links unter dem Punkt Heimnetz zum Unterpunkt Speicher (NAS). Daraufhin erscheint im rechten Bereich das Einrichtungsfenster der NAS-Funktion der FRITZ!Box*.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Nun setzen wir einen Haken neben Speicher (NAS) aktiv. Daraufhin erhalten wir Zugriff auf die eben noch ausgegrauten Informationen und im oberen Bereich erscheinen jetzt die verfügbaren Speichertypen.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

An zweiter Stelle sehen wir die von uns angeschlossene Festplatte, mit ihren 2 Partitionen (Die kleine ist eine Systempartition, die wir hier nicht nutzen). Um den Datenträger nutzen zu können, muss dieser nun indexiert werden. Dazu klicken wir bei der großen Partition (FRITZNAS) ganz rechts auf das blaue nicht erstellt. Daraufhin öffnet sich ein kleines Fenster wo wir gefragt werden ob wir die Indexierung aller Speicher jetzt starten möchten.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Das bestätigen wir mit OK. Daraufhin aktualisiert sich die Seite und die Indexierung beginnt im Hintergrund. Das dauert jetzt eine Weile, in der Zwischenzeit richten wir das FRITZ!NAS aber schon mal zu Ende ein.

Nun müsst ihr entscheiden wie ihr den Netzwerkspeicher nutzen wollt. Ihr habt die Möglichkeit per FTP und/oder per SMB-Freigabe auf den Speicher zuzugreifen. Solltet ihr die SMB-Freigabe nutzen wollen, müsst ihr der Freigabe noch einen Namen geben und der FRITZ!Box* mitteilen in welcher Arbeitsgruppe sich euer PC befindet. Ich habe bei mir als Beispiel den Namen FritzNAS in der Arbeitsgruppe WORKGROUP gewählt.

Nun könnt ihr auf Übernehmen klicken, womit die Einstellungen gespeichert werden. Zusätzlich ist bei mir mittlerweile auch die Indexierung fertig (Datei-Index = ist erstellt).

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Sollte der Speicher bei euch noch nicht fertig indexiert sein ist das kein Problem, macht einfach erstmal mit dem nächsten Schritt weiter.



Benutzer anlegen


Als nächstes müssen wir nun noch einen Benutzer anlegen mit dem wir auf den Netzwerkspeicher zugreifen dürfen, dazu wechselt ihr im linken Menü unter dem Punkt System zum Unterpunkt FRITZ!box-Benutzer.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Im rechten Fenster sehen wir jetzt eine Übersicher der angelegten Benutzer (nicht wundern, meine 2 Standardbenutzer habe ich unkenntlich gemacht). Zum Erstellen eines neuen Benutzers klicken wir jetzt einmal auf die Schaltfläche Benutzer hinzufügen.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Hier muss nun ein Benutzername und ein Passwort festgelegt werden (E-Mailadresse ist für den NAS-Betrieb nicht notwendig). Als Beispiel habe ich hier den Benutzernamen Fritz und das Passwort Fritz!NAS gewählt.

Da wir mit diesem Benutzer nur lokal das NAS nutzen wollen, setzen wir nur bei Zugang zu NAS-Inhalten einen Haken, dies restlichen können entfernt werden.

Nun muss für den Benutzer auf dem NAS noch ein Verzeichnis freigeben werden, dazu klickt ihr einmal auf Verzeichnis hinzufügen. Nun kommt ein kleines Fenster in dem gefragt wird, ob einfach alle verfügbaren Speicher oder auch nur ein bestimmtes Verzeichnis freigegeben werden soll.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Ich habe hier mal Verzeichnis auswählen angeklickt und die große Partition FRITZNAS als den Ordner ausgewählt der freigegeben werden soll. Mit einem Klick auf OK wird das Verzeichnis ausgewählt und nun erscheint dieses beim Benutzer als freigegebenes Verzeichnis.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Mit einem Klick auf Übernehmen wird der neue Benutzer jetzt angelegt.



Zugriff per FTP


Damit ist auf der FRITZ!Box* alles angelegt und wir können auf den Netzwerk-Speicher zugreifen. Per FTP zeige ich den Zugriff hier anhand des Programms Filezilla (Freeware).

Nach dem Installieren öffnet ihr FileZilla und tragt oben bei Server die IP-Adresse eurer Fritzbox, den von euch ausgewählten Benutzernamen und das dazugehörige Passwort ein.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Danach klickt ihr auf verbinden. Nun sagt euch FileZilla das euer NAS ein unbekanntes Zertifikat besitzt, da ihr aber wisst das mit der Verbindung alles OK ist, setzt ihr einen Haken bei Diesem Zertifikat zukünftig immer vertrauen und bestätigt das mit einem Klick auf OK.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Nun wird die Verbindung hergestellt und auf der rechten Seite sieht man die Verbindung zum Netzwerkspeicher der FRITZ!Box*. Das alles geklappt hat seht ihr auch daran, dass rechts unten ein Ordner mit dem Namen "FRITZ" zu sehen ist, der wurde nämlich von der FRITZ!Box* erzeugt.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen



Zugriff per SMB (MacOS)


Zur Zeit ist der Zugriff auf die SMB-Freigabe nicht möglich, da die aktuelle Version vom macOS Catalina das SMB 1 Protokoll nicht mehr unterstützt, die FRITZ!Box* aber nur über dieses kommunizieren kann. Zur Zeit entwickelt AVM eine neue Software für die Fritzboxen die dann auch den Zugriff via SMB 2+3 ermöglichen soll. Die Entwicklung dauert aber nun schon seit Ende letztem Jahres an, daher ist ungewiss wann es wirklich möglichen wird.

Bis dahin beschreibe ich euch hier kurz wir ihr, sobald es wieder unterstützt wird, eine Verbindung herstellen könnt...

Um auf die SMB-Freigabe mit MacOS zuzugreifen öffnet ihr den Finder und drückt Command + K. Daraufhin öffnet sich dieses Fenster:

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Hier tragt ihr oben smb:// gefolgt von der IP-Adresse eurer Fritzbox ein und klickt auf Verbinden. Daraufhin erscheint noch mal ein kleines Bestätigungsfenster.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Auch hier klickt ihr wieder auf Verbinden, woraufhin das ein Fenster zur Authentifizierung erscheint.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Hier tragt ihr jetzt bei Name euren Benutzernamen (Mein Beispiel: Fritz) und euer Passwort (Mein Beispiel: Fritz!NAS) ein und klickt erneut auf Verbinden.

Nun sollte im Finder auf der linken Seite ein Eintrag für euren FRITZ!Box* Speicher erscheinen.



Zugriff per SMB (Windows)


Das aktuelle Windows 10 unterstützt zwar noch SMB 1, jedoch ist dieses standardmäßig deaktiviert. Bevor wir also eine Verbindung herstellen können, müssen wir das Feature aktivieren.

Dazu klickt ihr als erstes unten links auf das Windowssymbol und tippt "features". Daraufhin erscheint oben Windows-Features aktivieren oder deaktivieren.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Hier nun einmal drauf klicken. Im sich öffnenden Fenster scrollt ihr runter bis zu Unterstützung für die SMB 1.0/CIFS-Dateifreigabe. Links daneben setzt ihr nun einen Haken, womit alle Untereinträge aktiviert werden.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Nachdem ihr die Einträge mit OK bestätigt habt kommt noch mal ein Bestätigungsfenster.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen

Nun müsst ihr den PC einmal neu starten damit das Feature aktiv wird.

Nach dem Neustart könnt ihr den Windows Explorer öffnen und oben in die Adresszeile die IP der FRITZ!Box* mit 2 vorangestellten Backslashs (Alt+ß) eingeben. Nach dem drücken von Enter erscheint euer NAS-Ordner der FRITZ!Box*.

Einfaches NAS mit der FRITZ!Box 7490 erstellen



Das war es auch schon, viel Spaß mit eurem einfachen kleinen Netzwerkspeicher.



Facebook
Twitter
Bei Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links, bei denen wir bei einem Kauf eine Vergütung durch den Anbieter erhalten.
VG-Wort

Kommentare (8)

Kommentar
Jan
Geschrieben am06.07.2020
Der Mediaserver der FitzBox kommt anscheinend nicht mit FLAC klar. Dadurch konnte ich mit meinem AVR nicht mehr entsprechende Dateien abspielen. Das war Mist.

Hab mir jetzt eine alte NUC mit OpnMediaVault eingerichtet.
Kommentar
Dennis (Team)
Geschrieben am30.06.2020
@Gerd
Danke für deinen Kommentar, interessant zu lesen das es als so vollwertiges NAS genutzt wird.

Gruß
Dennis
Kommentar
Dennis (Team)
Geschrieben am30.06.2020
@ DFFVB
Hehe, sollte nicht zynisch klingen. Für die tägliche Arbeit ist es für die meisten sicher zu langsam, aber um Kleinigkeiten lokal zu speichern reicht es aus. ;)

Gruß
Dennis
Kommentar
Dennis (Team)
Geschrieben am30.06.2020
@Wahli
Benchmarks reiche ich nach. Mit einem Vergleich zur 7590 kann ich leider nicht dienen.

Gruß
Dennis
Kommentar
wahli
Geschrieben am30.06.2020
@Gerd
Viele haben genau deinen Anwendungsfall und dafür reicht es meistens aus. Schön zu sehen, dass es so gut funktioniert.
Wie sieht es mit Stromsparmechanismus aus? Schalten sich die Platten nach geraumer Zeit ab oder drehen die immer munter weiter?

Bei 4 ext. Platten würde ich mir an deiner Stelle trotzdem mal Gedanken machen, ob du dir ein NAS kaufen solltest. Notfalls ein gebrauchtes NAS. Vermutlich hast du auch kein Backup? Ich habe mir aus einem günstigen WD MyBook eine 10TB Platte (da ist eine WD White drin - entspricht weitgehend der WD Red*) ausgebaut und in mein NAS verfrachtet. Funktioniert einwandfrei. Ich verwende meine ext. Platten als Backup.
Kommentar
Gerd
Geschrieben am29.06.2020
Ich nutze genau die beschriebene Konstallation. An der Fritzbox habe ich einen aktiven USB Hub mit 4 externen 2,5" Festplatten (2x5TB,1x4TB,1x2TB). Funktioniert alles perfekt. Ich versorge 5 Abnehmer, 2 Fire TV Sticks und 1 Nvidia Shield* und 2 TV, alles über LAN Kabel. Alle können 1080p abspielen ohne das irgendwas in die Knie geht. Wenn alle 5 Abnehmer plötzlich (was nie passiert, ich aber ausprobiert habe) eine BlueRay iso abspielen wollen, das geht natürlich nicht. 4k geht ebenfalls nicht, dazu sind die Datenraten dieser Medien einfach zu hoch. Für einen normalen kleinen Haushalt ohne Hardcore Ansprüche eine überzeugende Lösung. Es ist nur eine Frage des Anspruchs. Besser geht natürlich immer.
Die Schreibrate wurde angesprochen, beträgt bei mir im LAN ca. 23.000kb/s, na klar ist das nicht der Hit, aber meine Güte, ich schiebe doch nicht jeden Tag mehrere TB an Daten hin und her, eventuel mal 2 *.mkv mit 10GB, das läuft nebenbei.
Kommentar
DFFVB
Geschrieben am27.06.2020
" Das war es auch schon, viel Spaß mit eurem einfachen kleinen Netzwerkspeicher. "

Viel mehr Zynismus geht auch nicht oder? Bei den Schreibraten werden einige graue Haare bekommen ;-)
Kommentar
wahli
Geschrieben am26.06.2020
Schöner Artikel, den bestimmt viele brauchen können.
Könntest du noch ein paar Benchmarks machen?
Interessant wäre noch der Vergleich zur Fritzbox 7590, aber dazu müsstest du diese erstmal haben...

Diesen Artikel kommentieren:

Hinweis:
  • Nur Fragen / Antworten direkt zum Artikel
  • Kein Support für andere Hard- oder Software !


Name:
   
Kommentar:
   
  Bild abtippen   Bild neu laden

Bild abtippen:
   
Artikel-Abo: optional
  Wenn Du eine E-Mail-Adresse angibst, informieren wir dich, sobald es hier etwas Neues gibt.
   
 
E-Mail Abo
E-Mail Benachrichtigung bei neuen Artikeln
RSS Feed
Abonniert unseren RSS-Feed
benötigt einen RSS-Reader