X

Vigorun Earbuds Bluetooth In-Ear Kopfhörer im Test

28.11.2018 von Dennis
Mit den Vigorun Earbuds testen wir heute ein Paar In-Ear Bluetooth Kopfhörer die ohne ein lästiges Verbindungskabel auskommen. Wie bei den Apple Airpods bekommt man mit den Vigorun Earbuds 2 einzelne Kopfhörer in denen die Akkus bereits verbaut sind. Zum Aufladen liegt dem Lieferumfang ein kleines Ladecase bei, in dem man die Kopfhörer sicher transportieren und auch unterwegs laden kann.

Ich habe mir sowohl die Soundqualität, als auch die Verarbeitung und die Eignung als Sportkopfhörer näher angesehen. Wie immer bekommt ihr natürlich sowohl die harten Fakten, als auch eine ausführliche Beschreibung aller wichtigen Funktionen.





Lieferumfang


  • Vigorun Earbuds - Bluetooth In-Ear-Kopfhörer
  • Ladecase
  • 3 Paar Ohrstöpsel
  • 3 Paar Ohrhaken
  • Micro-USB Kabel
  • Bedienungsanleitung




Verarbeitung


Die Vigorun Earbuds sind komplett aus einem schwarzen hochglänzenden Kunststoff gefertigt. Die Verarbeitungsqualität ist sehr gut und das Design trägt zum hochwertigen Eindruck zusätzlich bei.

Das Ladecase ist auch komplett aus Kunststoff gefertigt und sieht nett aus, wirkt durch das leichte Gewicht aber nicht ganz so robust. In Anbetracht des Preises geht die Qualität von Ohrhörern und Ladecase aber in Ordnung.



Bedienung


Die Bedienung der Vigorun Earbuds erfolgt über einen Knopf der in beiden Ohrhörern direkt verbaut ist.

Mit beiden Ohrhörern lässt sich Musik abspielen, pausieren, zum nächsten / vorherigen Titel springen und die Lautstärke erhöhen.

Die Freisprecheinrichtung lässt sich nur mit dem linken Ohrhörer steuern, der rechte bleibt bei dieser Funktion komplett außen vor.



Funktionen


Die Vigorun Earbuds sind hauptsächlich dazu konzipiert Musik zu hören. Zusätzlich gibt es auch eine Freisprechfunktion, hier ist das Mikrofon aber nicht gar so hochwertig, so dass man sehr laut sprechen muss um am anderen Ende einigermaßen verstanden zu werden.

Die Kopfhörer werden darüber hinaus mit der CVC6.0 Noise Cancelling-Technologie beworben. Das bewirkt das man schon bei geringer Lautstärke nicht mehr viel von seiner Umgebung mitbekommt. Dreht man die Lautstärke etwas weiter auf, bekommt man so gut wie nichts mehr von seiner Umgebung mit. Das ist in vielen Situationen gut, zum Sport treiben aber nur geeignet wen man diesen Abseits des Straßenverkehrs betreibt.

Da die Vigorun Earbuds nach IPX6 zertifiziert sind, kann man diese bedenkenlos beim Sport tragen ohne das man Angst haben muss das diese durch eindringenden Schweiß schaden nehmen.

Andere Kopfhörer bieten an dieser Stelle noch den Zugriff auf die Sprachassistenten der verschiedenen Smartphone-Anbieter. Hierauf muss man bei der Vigorun Earbuds jedoch leider verzichten.



Tastenfunktionen im Überblick



Musik hören (Knopf an Ohrhörer rechts oder links)
  • Kopfhörer einschalten - ca. 3 Sekunden drücken bis LED abwechselnd blau und rot blinkt
  • Kopfhörer ausschalten - ca. 5 Sekunden drücken bis LED rot blinkt
  • Play / Pause - 1x kurz drücken
  • Nächster Titel - 2x kurz drücken
  • Vorheriger Titel - 3x kurz drücken
  • Lautstärke erhöhen - 2 Sekunden drücken


Telefonieren (Knopf an linkem Ohrhörer)
  • Anruf annehmen / Auflegen - 1x kurz drücken
  • Anruf abweisen - 1x lang drücken
  • Wahlwiederholung - 2x kurz drücken (Musik muss pausiert sein)


Bedeutungen der LED Anzeige:
  • LED blinkt abwechselnd rot und blau - Der Pairing-Modus ist aktiv
  • LED blinkt rot - Ohrhörer wurden ausgeschaltet
  • LED leuchtet rot (im Ladecase) - Akku lädt
  • LED leuchtet blau (im Ladecase) - Akku ist voll aufgeladen



Bluetooth-Verbindung / Verbindungsqualität


Die Verbindung mit einem Bluetoothgerät lässt sich Problemlos herstellen. Hierzu müssen die Ohrhörer lediglich eingeschaltet werden. Diese befinden sich dann automatisch im Pairing-Modus. Jetzt muss man nur bei dem Abspielgerät in den Bluetootheinstellungen das Gerät TWS8-I8 (L) suchen und eine Verbindung herstellen.

Beim nächsten Einschalten der Vigorun Earbuds wird die Verbindung automatisch mit dem zuletzt verbundenen Abspielgerät hergestellt. Wenn man die Ohrhörer mit einem anderen Gerät verbinden möchte, trennt man am Besten zuerst die aktuelle Verbindung und stellt die Verbindung mit dem anderen Gerät neu her.

Die Verbindungsqualität ist hervorragend. Die vom Hersteller angegebene Entfernung von 10m werden locker eingehalten, selbst bei 15m Entfernung gibt es noch keine Verbindungsabbrüche.

Beim Joggen mit dem Handy im Laufgürtel hat die Verbindung auch zu jeder Zeit gehalten.



Sitz des Kopfhörers und Anpassungsmöglichkeiten


Der Sitz von In-Ear Kopfhörer ist immer so eine Sache. Bei dem Einen sitzen die Ohrhörer perfekt, beim Nächsten halten sie nicht und fallen raus und dann gibt es noch Diejenigen bei denen die Ohren irgendwann anfangen zu schmerzen. Bis zu einem gewissen Punkt kann man sicherlich die Kopfhörer dafür verantwortlich machen, irgendwann liegt es dann aber nur noch an der Anatomie des Anwenders.

Ich kann daher nur von meinen persönlichen Erfahrungen berichten, die aber nicht auf Jeden zutreffen werden.

Es liegen den Vigorun Earbuds je 3 Paar Ohrstöpseln und Ohrhaken in den Größen Small, Medium und Large bei.



Hiermit kann man die Ohrhörer individuell an sein Ohr anpassen. Der Wechsel von Ohrstöpsel und Ohrhaken gestaltet sich sehr einfach, diese müssen lediglich vom Ohrhörer abgezogen und wieder aufgezogen werden. Hier noch mal ein Bild wie die Teile sitzen müssen:



Bei mir hat Das ausgereicht um einen festen Halt der Vigorun Earbuds zu gewährleisten und auch beim Sport sicher im Ohr zu sitzen.

Leider habe ich nach kurzer Zeit Ohrschmerzen bekommen, da der Kunststoffkörper der Vigorun Earbuds gegen meine Ohrmuschel gedrückt haben. Der Schmerz ließ zwar nach ein paar Minuten etwas nach, aber unangenehm blieb es dennoch.



Soundqualität


Die Soundqualität bewerte ich immer in Bezug auf den Anschaffungspreis, denn das die Vigorun Earbuds nicht mit einem hochwertigen In-Ear-Kopfhörer mithalten können sollte jedem bewusst sein.

Die Vigorun Earbuds sind, wie die meisten günstigeren In-Ear-Kopfhörer, sehr basslastig und die Höhen gehen dabei ein wenig unter. Mit dem Equalizer einer Musik-App kann man daran zwar noch ein bisschen was drehen, am Ende bleibt es aber eben dieses Soundprofil. Wem das zusagt, der wird mit dem Sound zufrieden sein.



Akku und Ladecase


Die Akkus sind direkt in beiden Ohrhörern verbaut und lassen sich ausschließlich über das beiliegende Ladecase aufladen. Beim Ladevorgang leuchtet die LED der Vigorun Earbuds rot...



... und sobald der Akku voll aufgeladen ist blau.



Den genauen Ladestand des Akkus kann man sich zwar nur von dem als Hauptkopfhörer angemeldeten Ohrhörer ansehen (Unter iOS unter dem Punkt "Batterien"), da sich der Akku bei gleichzeitiger Nutzung aber ähnlich entlädt, kann man davon ausgehen das der andere Ohrhörer einen ähnlichen Ladezustand aufweist.



Der Akku in den Vigorun Earbuds soll laut Hersteller ca. 3 Stunden durchhalten. Nach meinen Tests sind aber eher 2,5 Stunden realistisch.

Das Ladecase selbst wird über ein beiliegendes Micro-USB Kabel aufgeladen. Wie voll der Akku im Ladecase ist, kann man über 4 blaue LEDs auf der Oberseite ablesen. Jede LED steht dabei für 25% Akkukapazität.



Mit einem voll geladenen Case kann man die Vigorun Earbuds 4x aufladen. Eine volle Aufladung soll laut Hersteller nur knapp 1 Stunde dauern. In meinem Test waren es am Ende sogar nur 50 Minuten!



Fazit


Da ich von Problemen mit Schmerzen im Ohr nichts weiter gelesen habe und auch die Bewertungen bei Amazon nichts negatives darüber berichten, habe ich das nicht so stark in meine abschließende Bewertung einfließen lassen. Am Ende gilt bei In-Ear-Kopfhörern sowieso immer, dass man diese selbst anprobieren muss.

Die Soundqualität ist für den Preis völlig in Ordnung. Am meisten überzeugen die Vigorun Earbuds aber durch ihr geringes Gewicht und das Design welches ohne störendes Verbindungskabel daher kommt. Die Freisprechfunktion ist leider ein Schwachpunkt der Vigorun Earbuds, wer hier Wert drauf legt der sollte sich lieber nach einem andern Gerät umschauen.

Die Akkulaufzeit von 2,5 Stunden geht in Ordnung und da sich die Vigorun Earbuds mit dem Ladecase insgesamt 4 mal komplett aufladen lassen, hat man immer besten Fall 12,5 Stunden Musikgenuss vor sich, bis das Ladecase neu aufgeladen werden muss. Dabei ist allerdings auch die Ladezeit von ca. 50 Minuten für eine volle Aufladung zu berücksichtigen.

Mit den Vigorun Earbuds bekommt man einen tollen Kabellosen In-Ear Bluetooth-Kopfhörer der preislich mit knapp unter 50€ auch noch erschwinglich ist. Meine Empfehlung: Ausprobieren und wenn alles passt, genießen. :)



Kommentare (0)


Diesen Artikel kommentieren:

Hinweis:
  • Nur Fragen / Antworten direkt zum Artikel
  • Kein Support für andere Hard- oder Software !


Name:
   
Kommentar:
   
    

Bild abtippen:
   
Artikel-Abo: optional
  Wenn Du eine E-Mail-Adresse angibst, informieren wir dich, sobald es hier etwas Neues gibt.