X

Schreibschutz von (externer) Festplatte aufheben unter Windows

03.10.2017 von Dennis
Ich hatte gerade das Problem das ich eine externe Festplatte nicht mehr beschreiben und keine Daten mehr löschen konnte. Jetzt kann man es mit dem Holzhammer machen und die Platte neu formatieren. Solltet ihr keine wichtigen Daten drauf haben ist das auch der einfachste und schnellste Weg und die Anleitung endet für euch schon hier.

Meine 5TB Festplatte war jedoch komplett voll und ich hatte keine Lust den Kram über Stunden zu sichern, die Platte zu kopieren um dann die Daten wieder auf die Platte zurück zu schieben. Zumal ich auch gar keine 5TB anderweitig frei hatte um dies zu tun.

Gott sei Dank gibt es aber eine andere Lösung...


Schreibschutz entfernen mit DiskPart


In jeder Windows Version ist die Software DiskPart integriert. Zum Öffnen drückt ihr einfach die "Windows-Taste"+"R", gebt in das kleine Fenster "diskpart" ein und klickt anschließend auf "OK".



Die folgende Abfrage bestätigt ihr mit "Ja".

Dann sollte das Ganze so aussehen:



Als erstes müssen wir DiskPart sagen bei welchem Datenträger wir den Schreibschutz entfernen wollen. Dazu geben wir den Befehl "list disk" ein und drücken "Enter". Daraufhin erscheint eine Tabelle mit allen verfügbaren Datenträgern:



Wenn ihr nur wenige Datenträger habt und wisst wie groß der Problemdatenträger ist, könnt ihr hier schon in der Spalte "Größe" ablesen welche Nummer euer Datenträger hat. Habt ihr mehrere gleichgroße Datenträgern kann ein weiteres Indiz der freie Speicherplatz des Datenträgers sein. Sollte es so aussehen wie bei mir und ihr habt diverse Datenträger der gleichen Größe und dem gleichen freien Speicherplatz angeschlossen müssen wir erstmal anderweitig herausfinden welches unser nicht beschreibbarer Datenträger ist. Darauf gehe ich aber erst im nächsten Kapitel ein, da mein Szenario wohl doch eher ungewöhnlich ist.

Also, ihr hat jetzt z.B. den Datenträger 2 als den Problemdatenträger identifiziert. Jetzt sage wir DiskPart mit dem Befehl "select disk 2" das wir an diesem Datenträger etwas ändern möchten.

Daraufhin arbeitet das Programm kurz und bestätigt uns, dass der Datenträger 2 nun ausgewählt ist und wir diesen bearbeiten können.



Nun sagen wir DiskPart, mit dem Befehl "attributes disk clear readonly", dass der Schreibschutz des gewählten Datenträgers aufgehoben werden soll. Dies wird dann von DiskPart bestätigt und danach lassen sich sowohl neue Daten auf den Datenträger schreiben als auch vorhandene löschen.



Und das war es dann auch schon.



Herausfinden welche Nummer der Datenträger hat


Solltet es doch so aussehen wie bei mir und habt ihr diverse gleich große Datenträger, könnt in die Datenträgerverwaltung von Windows gehen. Unter Windows 10 klickt ihr dazu einfach unten auf das Fenster und schreibt das Wort "datenträgerverwaltung". Ja, einfach drauf los schreiben, das sieht dann so aus:



Jetzt drückt ihr "Enter" und daraufhin öffnet sich die Datenträgerverwaltung und uns werden alle Datenträger des Systems angezeigt.



Da ihr ja ein Problem mit einem bestimmten Datenträger habt, wisst ihr welcher Laufwerksbuchstabe betroffen ist. Jetzt klickt ihr diesen im oberen Bereich 1x an und dann könnt ihr unten sehen welche Nummer euer Datenträger hat. In meinem Beispiel ist das jetzt mal Laufwerk E: und dieses hat die Datenträger Nummer 11:





DiskPart Befehle


Wenn ihr wissen wollt was DiskPart noch alles kann, könnt ihr es hier nachlesen:
DiskPart (Befehlszeilenoptionen)




Kommentare (2)


Dennis (Team)
25.08.2018
So soll es sein. :)

Harry
25.08.2018
Supi, vielen herzlichen Dank für diese tollen Tips.

Du hast mir damit echt den Ar.... gerettet.

LG

Diesen Artikel kommentieren:

Hinweis:
  • Nur Fragen / Antworten direkt zum Artikel
  • Kein Support für andere Hard- oder Software !


Name:
   
Kommentar:
   
    

Bild abtippen:
   
Artikel-Abo: optional
  Wenn Du eine E-Mail-Adresse angibst, informieren wir dich, sobald es hier etwas Neues gibt.