X

Meine neue Maus: Logitech MX Anywhere 3

Geschrieben am23.11.2020 von Stefan RSS Feed
Bei der Suche nach einer neuen Office-Maus bin ich über die Logitech MX Anywhere 3* gestolpert. Sie ist recht klein und lässt sich mit bis zu 3 Geräten koppeln. Die Funk-Maus lässt sich via beigelegtem Logitech 2,4 GHz Empfänger (USB-A) oder Bluetooth mit dem Computer oder Tablet koppeln. Durch ihre geringe Größe eignet sich die Maus auch ideal für alle, die eine portable und dennoch hochwertige Office-Maus suchen.

Meine neue Maus: Logitech MX Anywhere 3

Lieferumfang


Die Logitech MX Anywhere 3* kommt gut eingepackt, wie man es von einer mit 75 Euro auch recht teuren Office-Maus erwarten darf. Ein Logitech 2,4 GHz Mini-Funkempfänger liegt ebenso wie ein 1 m langes USB-C zu USB-A Kabel bei. Auch eine kurze Anleitung packt Logitech in die Verpackung. Die Logitech Options Software lässt sich direkt vom Hersteller für Windows 7, 10 oder macOS herunterladen.

Meine neue Maus: Logitech MX Anywhere 3


Haptik und Gewicht


Die Logitech MX Anywhere 3* wiegt 99 Gramm und ist damit etwas schwerer als man annehmen würde. Das Gewicht passt aber zum hochwertigen Eindruck, den die Maus optisch vermittelt. Das Gehäuse besteht aus Hartplastik und ist einwandfrei verarbeitet. Die Maus ist sicherlich nur etwas für kleine und mittelgroße Hände. Für meine mittelgroßen Hände ist die Maus noch gut greifbar und liegt stabil auf.

Das elektromagnetisch gelagerte, frei drehende Mausrad besteht aus Edelstahl. Der Widerstand beim drehen des Scrollrads lässt sich so sehr fein auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Zudem kann die so genannte "SmartShift" Funktion aktiviert werden, bei der sich die Scrollgeschwindigkeit stark erhöhen lässt, sofern man über einen vorher definierten Widerstand hinweg scrollt. Ich konnte dies für mich so umsetzen, dass ich sehr präzise Scrollen kann (ich verwende hier komplett keinen Widerstand) und bei etwas schnellerem Scrollen gelange ich z.B. sehr schnell an das Ende einer Webseite bzw. eines Dokuments.



Sensibilität und Handhabung


Logitech hat der MX Anywhere den gleichen, verbesserten Darkfield Laser verpasst, den auch die Logitech MX Master 3* besitzt. Er bietet eine Auflösung von 200 bis 4000 cpi und ermöglicht auf den meisten Oberflächen eine sehr präzise Steuerung der Maus. Mit 4000 cpi bleibt die Maus zwar hinter den Extremen-Gaming Modellen zurück, die Auflösung ist aber völlig ausreichend und ermöglicht eine schnelle Mausbewegung auch auf höher aufgelösten 4K Monitoren.

Meine neue Maus: Logitech MX Anywhere 3
Grundsätzlich ist die Logitech MX Anywhere 3* eine Funk-Maus, die via mitgeliefertem USB-A Funkempfänger sowie Bluetooth mit einem Computer verbunden werden kann. Die Akkulaufzeit liegt bei häufiger Nutzung (ca. 6 Stunden am Tag) bei ca. 3-4 Wochen, wobei Logitech von bis zu 70 Tagen spricht. Das mag bei relativ moderater Nutzungsdauer auch hinkommen. Der Akku ist fest verbaut und kann nicht ausgetauscht werden, der Ladezustand wird über eine LED auf der Oberseite der Maus angezeigt. Im Funkbetrieb und bei einem ausreichenden Akkustand, leuchtet die LED nicht.



Wird die Logitech MX Anywhere 3* per (mitgeliefertem) USB-C aufgeladen, lässt sich diese weiterhin komfortabel nutzen, das Kabel stört nicht, allerdings ist die Bedienung via Funk doch nochmal ein Stück besser.



Logitech Flow


Mit der Logitech Flow Technologie lässt sich eine Maus oder Tastatur mit mehreren Computern gleichzeitig verbinden (maximal 3). Stehen die Computer nebeneinander, verhält sich das Arbeiten an den Computern ungefähr so, als ob man nur einen Computer mit zwei Monitoren benutzt. Der Mauszeiger geht dann nahtlos von einem Computer auf den anderen über. Das tolle daran ist, dass dies auch Plattformübergreifend, also z.B. mit einem Windows 10 und einem macOS Computer funktioniert.

Meine neue Maus: Logitech MX Anywhere 3

Neben der reinen Maussteuerung lassen sich auch Dateien über eine virtuelle Zwischenablage zwischen den Computern austauschen. So lässt sich z.B. eine Bilddatei oder auch ein Office-Dokument von einem Windows Computer auf ein macOS Gerät kopieren. Die Voraussetzungen dafür sind, dass sich die Computer im selben Netzwerk (kann auch ein W-Lan Netzwerk sein) befinden und die Logitech Software auf beiden Geräten installiert sowie Flow aktiviert ist.

Wer häufig mit mehr als einem Computer arbeitet, der wird die Flow-Funktion lieben. Diese funktioniert nicht nur mit unterstützen Logitech Mäusen wie z.B. der MX Anywhere 3, sondern auch mit einigen Logitech Tastaturen wie z.B. der Logitech MX Keys*. Sämtliche unterstützte Mäuse und Tastaturen findet ihr auf der Logitech Flow-Infoseite.



Logitech Options Software


Neben den normalen Einstellungen wie die Konfiguration als Rechts- bzw. Linkshänder Maus oder der Einstellung der Mauszeiger- oder Scrollgeschwindigkeit lässt sich in der Logitech Options Software auch die oben beschriebene Flow-Funktion aktivieren.



Man kann zudem entscheiden, ob man die Mauseinstellungen systemweit oder für eine spezifische Anwendung vornehmen möchte. So lassen sich in unterschiedlichen Anwendungen auch unterschiedliche Mausbelegungen vornehmen. Die Mauseinstellungen werden dabei aber (leider) nicht auf der Maus selbst gespeichert, sondern auf dem System.

Logitech bietet die Option sämtliche Einstellungen in der Logitech Cloud abzulegen, Pflicht ist die Anmeldung an der Cloud aber nicht.



Mein Fazit


Auch nach 4 Wochen bin ich mit der Logitech MX Anywhere 3* noch sehr zufrieden. Die Maus besitzt durch den verbesserten Darkfield Laser eine sehr gute Präzision und lässt sich auf vielen Oberflächen, sogar Glas, einwandfrei benutzen. Sie ist durch ihre geringe Größe sehr portabel. Die Verarbeitung ist hochwertig und die Maus liegt gut in der Hand. Auch das etwas höhere Gewicht und das tolle Magnetmausrad finde ich sehr angenehm.

Im Gegensatz zur Vorgängergeneration hat Logitech nur kleine Änderungen vorgenommen, was aber auch durchaus positiv zu sehen ist. Der Preis von aktuell rund 75 Euro ist sicherlich kein Schnäppchen, aber wer eine hochwertige und dennoch portable Maus sucht, sollte sich die Logitech MX Anywhere 3* definitiv anschauen.



Hinweis zur Transparenz: ich habe die Maus selbst zum normalen Kaufpreis erworben, eine Kooperation mit dem Hersteller bestand nicht.



Facebook
Twitter
Bei Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links, bei denen wir bei einem Kauf eine Vergütung durch den Anbieter erhalten.
VG-Wort

Kommentare (0)


Diesen Artikel kommentieren:

Hinweis:
  • Nur Fragen / Antworten direkt zum Artikel
  • Kein Support für andere Hard- oder Software !


Name:
   
Kommentar:
   
  Bild abtippen   Bild neu laden

Bild abtippen:
   
Artikel-Abo: optional
  Wenn Du eine E-Mail-Adresse angibst, informieren wir dich, sobald es hier etwas Neues gibt.
   
 
E-Mail Abo
E-Mail Benachrichtigung bei neuen Artikeln
RSS Feed
Abonniert unseren RSS-Feed
benötigt einen RSS-Reader